Sehr geehrte Besucher*innen dieser Seite,
Liebe Ratsuchende,
Liebe Kolleg*innen,


OPRA ist bis zum 18. Januar 2021 weder telefonisch noch via Mail zu erreichen. Das Beratungsangebot von OPRA entfällt ebenfalls.
Für rechtliche und soziale Angelegenheiten kontaktieren Sie bitte Reach Out unter folgender Nummer: 030 69568339
oder Mail: Aktivieren Sie JavaScript, um geschützten Inhalt anzuzeigen.
Aktivieren Sie JavaScript, um geschützten Inhalt anzuzeigen.

In dringenden Fragen von psychischen Krisen und Weitvermittlungsbedarf zu entsprechenden Hilfsangeboten können Sie ebenfalls Reach Out kontaktieren.

Wir wünschen Ihnen alles Gute.

Mit vielen Grüßen,

das OPRA Team

 

-> Aktuelle Informationen zu Covid-19 (Coronavirus)

Klicken Sie auf den oben angezeigten Titel, um weitere Informationen zu erhalten.

Das OPRA-Team

 

Von rechten, rassistischen Menschen
bedroht, verfolgt, beleidigt, geschlagen, verletzt?


Wir unterstützen schnell, unbürokratisch und kostenlos psychologisch und therapeutisch.
Unser Angebot richtet sich auch an Zeug_innen eines Angriffs und an die Angehörigen eines Opfers.

Rassistische, rechtsextreme und antisemitische Übergriffe sind in Berlin leider keine Seltenheit. Die Betroffenen sind meist stark traumatisiert und benötigen Hilfe, um wieder „auf die Beine zu kommen“. Allerdings sind sie nicht die Einzigen, die Unterstützung benötigen. Wenn ein Mensch traumatisiert ist, leidet nicht nur die Person, sondern auch die Angehörigen. Es ist verständlich, wenn Sie sich belastet fühlen, wenn Sie traurig, niedergeschlagen oder wütend sind.

Gewalterfahrungen, wie körperliche Angriffe, Nötigung und Bedrohungen hinterlassen oft psychische Spuren. Die Betroffenen von rechts-/ rassistisch-motivierten Gewalttaten können psychische Beschwerden entwickeln und durch die darauffolgenden Belastungen im Alltag schwer beeinträchtigt werden.

Die psychotraumatologisch fundierte Fachberatung ist kostenlos, mehrsprachig und vertraulich. Unser Angebot richtet sich auch an die Angehörigen und Freund_innen des Opfers.

OPRA bietet Aufklärung und Beratung über

  • Trauma und mögliche Traumafolgen
  • Bewältigungsstrategien bei Symptomen (wie Angst, Schlafprobleme)
  • Psychische Folgen von Rassismus, Rechtsextremismus und Viktimisierung
  • Vermittlung weiterer Hilfsangebote

Termine können sowohl telefonisch als auch per Mail vereinbart werden.

Psychologische Unterstützung für Betroffene von rechter, rassistischer & antisemitischer Gewalt: