»Mutig ist nicht, wer keine Angst
kennt, mutig ist, wer die Angst kennt
und sie überwindet.«

Psychologische
Beratung





Für Opfer rechtsextremer, rassistischer und antisemitischer Gewalt





Sie wurden von rechten, rassistischen Menschen bedroht, verfolgt, beleidigt, geschlagen, verletzt?





Ganz egal, was Sie getan haben,
wo Sie sich aufgehalten haben,
zu welchem Zeitpunkt Sie unterwegs
waren und was Sie gesagt haben.
Ganz egal, ob Sie sich gewehrt haben
oder nicht: Niemand hat das Recht,
so mit Ihnen umzugehen!
Und Sie trifft keine Schuld!





Was sind mögliche Folgen eines gewalttätigen Angriffs?

  • Sie stehen unter Schock, haben Gefühle von Bedrohung, Angst und Hilflosigkeit.
  • Sie haben Angst, erneut angegriffen zu werden und vermei den es, den Ort aufzusuchen wo Sie angegriffen wurden.
  • Sie schlafen nicht mehr so gut wie vor den Angriff.
  • Sie versuchen, nicht an den Angriff zu denken und wollen am liebsten alles so schnell wie möglich vergessen.
  • Aber die Bilder des Angriffs kehren immer wieder zurück.
  • Sie machen sich Sorgen um ein Familienmitglied, dass die obengenannten Symptome nach einem rassistisch motivierten Angriff zeigt.

Was ist mit mir los?

  • Menschen erleben unterschiedliche Reaktionen auf extrem belastende oder lebensbedrohliche Situationen.
  • Für manche ist die psychische Belastung nach einem Angriff schwer zu bewältigen.
  • Wenn Sie merken, dass Sie nach einem Angriff Schwierigkeiten haben oder sich in einer Krise befinden, ist es gut, Hilfe zu suchen und sich bei der Verarbeitung des Gewalterlebnisses begleiten und beraten zu lassen.

Wie können wir Ihnen helfen?

  • Wir können Sie schnell, unbürokratisch und kostenlos psychologisch und therapeutisch unterstützen.
  • Unser Angebot richtet sich auch an ZeugInnen eines Angriffs und an die Angehörigen der Opfer.
Kontakt:
Psychologische Beratung
Für Opfer rechtsextremer, rassistischer & antisemitischer Gewalt

Eben Louw

Oranienstr. 159 10969 Berlin
Tel: 0 30.92 21 82 41 (Anrufbeantworter)
Fax: 0 30.69 56 83 46


www.opra-gewalt.de
info@opra-gewalt.de

Die Psychologische Beratung ist ein Projekt von ARIBA e.V. und wird finanziert über das Berliner Landes programm gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus und das Bundesprogramm „kompetent. für Demokratie – Beratungsnetzwerke gegen Rechtsextremismus“.